Hangzhou mit Couchsurfern

Wanderung

Über Couchsurfing habe ich mit einer Chinesin eine Wanderung für heute ausgemacht. Es schließt sich eine weitere Surferin an, die in der Stadt arbeitet und ich bringe noch einen Belgier mit, den ich im Hostel getroffen habe.

Mao

Die Wanderung hat an der Uni in der Mitte der Stadt begonnen und endet auch dort wieder. Wir entspannen nach unserer Ankunft auf dem Unigelände unter der Obhut von Mao.

Durch die Stadt

Wir gehen danach auf die Suche nach etwas zu Essen in der Stadt und…

Gebäude

bekommen danach ein Führung durch die Stadt bei Nacht mit diversen Gebäuden, Kunstwerken, Kanälen und einer Fünf-Sterne-Toilette. Alles nur vom Feinsten.


View Hangzhou Mit Couchsurfern in a larger map

Qiantang Springflut

Teeberge

Den Tag starte ich mit einer Radltour in die Berge hinter meinem Hostel. Dort ist das chinesische Teemuseum zu Hause und es wird Longjing-Tee angebaut. Angeblich der beste grüne Tee der Welt. Die Gegend sieht dabei sehr ähnlich zum europäischen Weinanbau aus. Nur sind mehr Chinesen unterwegs.

Rettung

Am Nachmittag entdecke ich in der Stadt meine Rettung für die nächsten Tage. Milch und etwas das man zumindest halbwegs als Frühstückszerealien bezeichnen kann, von Müsli will ich noch gar nicht sprechen.

Engpass

Jetzt muss ich mich aber sputen. Ich fahre zum Qiantang-Fluss der durch die Stadt läuft und versuche eine besonders enge Stelle zu finden, was mir auch ganz gut gelungen ist, wie man im oberen Bild erkennen kann. Kein Spass. Jeden Monat gibt es, dank Ebbe und Flut eine Springflut, die den Fluss herraufläuft und dabei Wellen erzeugt die bis zu vier Meter hoch sind.

Welle

Ich bin allerdings schon relativ weit oben im Fluss und deswegen hat sie bei mir vielleicht noch einen Meter Höhe. Wie ich mir sagen lasse ist das die größte Springflut der Welt - sogar größer als die am Amazonas.

Vorher

Die Welle hört man einige hundert Meter bevor sie da ist…

Nachher

…danach sprudelt alles durcheinander.

Westsee-Umrundung

Nachdem ich erst angekommen bin will ich mit dem Fahrrad die Stadt erkunden und mich mit den Größenverhältnissen vertraut machen. Dazu will ich einmal um den Westsee fahren, der zentral in der Stadt liegt und nicht sonderlich weit von meinem Hostel ist.

Frühstück

Zuvor gibt es ein klassisches chinesisches Frühstück. Reis(-brei aber ohne Milch), mit “Dampfnudeln”, einem Ei und scharf eingelegten Gurkenstückchen.

Schiff

Der See ist rundherum eingewachsen und mit einer großzügigen Allee versehen. Ideal für Fahrradfahrer. Wem das trotzdem zu anstrengend ist kann mit einem der viele Schiffe abkürzen.

See

Hauptsächlich ist der See zum entspannen und fotografieren da. Ich entscheide mich für Ersteres.